Griechenland.
Foto: imago images / ANE Edition

Athen36 Touristen haben sich laut den griechischen Gesundheitsbehörden mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt wurden 43 Menschen positiv auf das Virus getestet, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. 

20 Infizierte waren nach Informationen des griechischen Staatsrundfunks (ERT) Urlauber aus Serbien. Weitere 16 Touristen stammen aus verschiedenen Staaten, hieß es. Ob darunter auch Deutsche waren, blieb zunächst unklar. Die meisten Fälle wurden an der Grenze zu Bulgarien registriert.

Seit dem 1. Juli sind nach Schätzungen griechischer Medien mehr als 100.000 Urlauber über den Grenzübergang Promachonas/Kulata nach Griechenland gekommen. Griechenland hat seit Montagmorgen wegen der Zunahme von Coronavirus-Infektionen in Serbien seine Grenzen für Reisende aus dem Balkanland geschlossen.