Seit dem 3. April gilt in Innenräumen keinen generelle Maskenpflicht mehr – so auch im Einzelhandel und Supermärkten. Eine Edeka-Filiale in Mönchengladbach kehrt nun zur Maskenpflicht zurück. Allerdings nur für eine Stunde am Tag, wie das Nachrichtenportal T-Online berichtete.

Zwischen 7 und 8 Uhr morgens ist die Maske weiterhin Pflicht. So soll es Menschen, die einer Corona-Risikogruppe angehören, ermöglicht werden, sorgenfrei einkaufen zu gehen. Am Montag veröffentlichte ein Kunde ein Foto der Filiale auf Twitter.

Eine Markt-Mitarbeiterin sagte zu T-Online: „Ach, das machen wir eigentlich schon immer.“ Zu Beginn der Pandemie habe man in einer Stunde am frühen Morgen Mitgliedern von Risikogruppen den Vortritt im Markt gelassen. Probleme mit Kunden, die sich nicht an die Regelung halten wollen würden, gebe es nicht: „Das läuft hier ganz gut ab.“