Hamburg - Das klassische Familienmodell mit Ehe und Kindern ist nach einer repräsentativen Umfrage noch immer das Ideal vieler jüngerer Menschen in Deutschland. 57 Prozent der 18- bis 34-Jährigen befürworteten in einer Umfrage des Opaschowski Instituts für Zukunftsfragen (OIZ) die Aussage: „Die Ehe mit Trauschein und Kindern wird in Zukunft das erstrebenswerteste Lebensmodell sein.“ In einer ähnlichen Umfrage im Vorjahr hatten 56 Prozent der Befragten diese Ansicht vertreten. Mit 62 Prozent Zustimmung steht das klassische Familienmodell bei jungen Frauen deutlich höher im Kurs als bei jungen Männern, von denen nur 52 Prozent die Aussage unterstützten.

„Die junge Generation sehnt sich jetzt auf dem Weg in postpandemische Zeiten nach Stabilität, Sicherheit und sozialer Geborgenheit“, sagte der Hamburger Zukunftsforscher Horst Opaschowski (80). Die Ehe habe ihre Wertschätzung und ihren Leitbildcharakter nicht verloren. „Die meisten jungen Leute halten an dem Zukunftswunsch fest: So leben wie die Eltern heute!“

Bei der älteren Generation dominierten zu allen Zeiten wertkonservative Einstellungen, erklärte Opaschowski weiter. Fast drei Viertel (72 Prozent) der über 65-Jährigen hielten laut der aktuellen Umfrage am klassischen Ehemodell fest. Über alle Altersgruppen hinweg lag die Zustimmung bei 63 Prozent.