Bei einem Auffahrunfall ist auf der Autobahn 11 Stettin-Berlin ein Autofahrer ums Leben gekommen. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, fuhr der 39-jährige Mann am frühen Morgen bei Penkun (Vorpommern-Greifswald) mit seinem Fahrzeug auf einen Lastwagen auf. Der Beifahrer in dem Auto und der Lastwagenfahrer wurden verletzt.

Die Autobahn sei in Fahrtrichtung Berlin zwischen den Abfahrten Penkun und Schmölln gesperrt, sagte der Sprecher. Warum der Autofahrer kurz hinter der Grenze zu Polen nicht rechtzeitig bremste oder die Spur wechselte, sei noch unklar.

Der Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Die Staatsanwaltschaft setzte einen Gutachter ein, der die Unfallursache klären soll. Die A11 verbindet den Nordwesten Polens und Vorpommern sowie die Uckermark mit Berlin.