Bei einem Verkehrsunfall nahe des Kraftwerks Jänschwalde ist ein Autofahrer ums Leben gekommen, zwei weitere Menschen wurden verletzt. Nach Polizeiangaben wollte der 66-Jährige zwischen Peitz und Heinersbrück (Spree-Neiße) einen Lastkraftwagen überholen und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Durch die Wucht der Kollision wurde der Mann in seinem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen, wie die Polizei am Donnerstag weiter mitteilte. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Der 52-jährige LKW-Fahrer wurde ebenfalls mit Verletzungen in eine Klinik gebracht. Zur Untersuchung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Ermittlungen dauerten am Donnerstagnachmittag noch an. Die Landstraße 474 in der Ortslage Heinersbrück war zunächst für unbestimmte Dauer gesperrt.