Die Einheits-Expo in Potsdam endet am Sonntag.
Foto: dpa/Sören Stache

PotsdamZwei Wachleute bei der Einheitsfeier in Potsdam haben vor den Buchstaben „SS“ eines Schriftzugs des Landes Hessen posiert. Die beiden Männer hatten sich auf der sogenannten Einheits-Expo so davor hingestellt, dass nur noch die beiden „S“ des Landesnamens zu sehen waren. Die B.Z. hatte zuvor darüber berichtet. 

„Dies ist uns zur Kenntnis gelangt, und wir haben uns sofort mit dem Veranstalter in Verbindung gesetzt“, sagte die stellvertretende Brandenburger Regierungssprecherin Eva Jobs am Sonnabend. Der Staatskanzlei sei zurückgemeldet worden, dass die beiden Sicherheitskräfte nicht mehr auf der Expo tätig seien.

Die Buchstaben SS waren das Kürzel der nationalsozialistischen Organisation Schutzstaffel, die zahlreiche Kriegsverbrechen beging.