Eisbären Berlin gewinnen Testspiel in Wolfsburg

Im Duell mit dem Finalgegner der vergangenen Saison setzten sich die Berliner dank der Treffer von Jonas Müller, Matt White und Leonhard Pföderl durch.

Dustin Strahlmeier von den Grizzlys Wolfsburg, Kevin Clark von den Eisbären Berlin und Julian Melchiori von den Grizzlys Wolfsburg (v.l.) 
Dustin Strahlmeier von den Grizzlys Wolfsburg, Kevin Clark von den Eisbären Berlin und Julian Melchiori von den Grizzlys Wolfsburg (v.l.) Marco Leipold/City-Press GmbH

Wolfsburg- Die Eisbären Berlin haben ihr Vorbereitungsspiel bei den Grizzlys Wolfsburg am Samstagnachmittag mit 3:2 (2:1, 0:1, 1:0) gewonnen. Im Duell mit dem Finalgegner der vergangenen Saison setzte sich der deutsche Eishockey-Meister dank der Treffer von Jonas Müller, Matt White und Leonhard Pföderl durch. Am Sonntag (16 Uhr) bestreiten die Hauptstädter beim Zweitligisten Lausitzer Füchse in Weißwasser ihren letzten Test, bevor sie am nächsten Freitag das finnische Spitzenteam Tappara Tampere zum Auftakt der Champions Hockey League (CHL) empfangen.

Die etwa 800 Zuschauer in der Eisarena Wolfsburg sahen von Beginn an eine temporeiche, von beiden Teams mit gehörigem Einsatz geführte Begegnung. Neuzugang Chris DeSousa sorgte mit seinem Treffer für die frühe Führung der Gastgeber, ehe die Berliner den Druck erhöhten und dank der Tore von Müller und White mit einem verdienten Vorsprung in die ersten Pause gingen.

Im zweiten Abschnitt glich der frühere Eisbären-Profi Thomas Reichel nach einem Konter der Niedersachsen aus. Beide Mannschaften vergaben danach zahlreiche gute Chancen, doch elf Sekunden vor der Schlusssirene entschied Pföderl mit seinem Tor das Spiel zugunsten der Hauptstädter.