Grünheide: Elon Musk, Tesla-Chef, steht auf der Baustelle der Tesla Gigafactory und gibt ein Autogramm. 
Foto: dpa/ZB/Patrick Pleul

GrünheideTesla-Chef Elon Musk hat am Donnerstagmittag die Baustelle für das geplante Tesla-Werk in Grünheide besucht. Mit einer halben Stunde Verspätung, kam er im Tesla vorbeigefahren, begleitet von Bodyguards. Seine ersten Worte: „Deutschland rocks“.

In einem kurzen Statement lobte Musk den Baufortschritt als „exzellent“, was auch an den vorgefertigten Teilen liege. Die neuen Anlagen nannte er „die umweltfreundlichste Fabrik der Welt“. Auch die Wasserprobleme seien lösbar. „Das hier soll ein großartiger Arbeitsort werden“, sagte Musk. Dazu gehöre auch, dass die Beschäftigten künftig mit dem Zug aus Berlin direkt die Fabrik erreichen könnten. Außerdem lud der Unternehmer die gesamte Nachbarschaft von Grünheide zur Eröffnung der Gigafabrik ein.

Ab Sommer 2021 will Tesla rund 500.000 Elektroautos pro Jahr in der Gigafabrik produzieren.