München - Bundestrainer Joachim Löw ordnet beim Kracher-Start in die EM gegen Weltmeister Frankreich wie erwartet alles dem Erfolg unter und „opfert“ seinen Sechser Joshua Kimmich. Der Münchner spielt gegen den Turnierfavoriten in München (21 Uhr/ZDF und MagentaTV) rechts vor der Dreierkette.

Vor Kapitän Manuel Neuer verteidigen Rückkehrer Mats Hummels in der Zentrale sowie Matthias Ginter rechts und Antonio Rüdiger links. Flankenschutz bekommen sie von Kimmich und Turnier-Neuling Robin Gosens auf der linken Seite.

Toni Kroos und Ilkay Gündogan sollen im Mittelfeld die Räume dicht machen und für schnelles Umschaltspiel sorgen. Die Dreierreihe in der Offensive wird vom zweiten Rückkehrer Thomas Müller organisiert, der bei seiner dritten Teilnahme auf sein erstes Tor bei einer Europameisterschaft hofft. Neben ihm stürmen sein Münchner Klubkollege Serge Gnabry und Kai Havertz, der den Vorzug vor Leroy Sané erhielt.

Der genesene Leon Goretzka steht noch nicht im deutschen 23er-Kader für den Auftakt. Auch Kader-Küken Jamal Musiala, der angeschlagene in die Vorbereitung gegangen war, wurde nicht berücksichtigt. Jonas Hofmann fehlt nach seiner Knieverletzung. 

Die deutsche Aufstellung:

1 Neuer - 4 Ginter, 5 Hummels, 2 Rüdiger - 6 Kimmich, 8 Kroos, 21 Gündogan, 20 Gosens - 7 Havertz, 25 Müller, 10 Gnabry. - Trainer: Löw