BerlinEntwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will internationale Großkonzerne wie Amazon und Google für eine internationale Impfallianz für arme Länder gewinnen. „Die Pandemie muss weltweit bekämpft werden, sonst kommt das Virus im nächsten Flieger zurück - auch zu uns“, sagte Müller der Augsburger Allgemeinen laut Vorabmeldung vom Montag. Er forderte eine internationale Kraftanstrengung unter Beteiligung großer Unternehmen.

„Ich denke an Konzerne wie Amazon, Google, Facebook oder Apple und andere“, sagte Müller. Diese machten in der Coronakrise hohe Milliardengewinne. „Deswegen fände ich es angemessen, wenn sie sich an der Bewältigung der Krise beteiligen und die internationale Impfplattform Covax mitfinanzieren.“

Beim Impfen dürfe die globale Solidarität nicht auf der Strecke bleiben. „Jetzt muss die Weltgemeinschaft ihre Anstrengungen verstärken, für Entwicklungsländer angepasste Impfstoffe zu entwickeln und den Zugang zu sichern“, sagte Müller.