Am Sonnabend haben Britney Spears, 40, und ihr Verlobter Sam Asghari, 28, per Instagram mitgeteilt, dass die Sängerin ihr ungeborenes Kind verloren hat – nur einen Monat nach Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft. „In tiefster Trauer müssen wir mitteilen, dass wir unser Wunder-Baby in einer frühen Phase der Schwangerschaft verloren haben“, schrieben der US-Popstar und ihr Partner in ihrem gemeinsam unterzeichneten Post.

„Vielleicht hätten wir mit der Verkündung warten sollen, bis wir weiter gewesen wären, aber wir waren so aufgeregt und wollten die gute Nachricht teilen. Wir werden weiter versuchen, unsere Familie zu vergrößern. Unsere Liebe zueinander ist unsere Stärke.“

Spears hatte erst am 11. April die Nachricht von ihrer erneuten Schwangerschaft öffentlich gemacht. Sie habe trotz aller Versuche abzunehmen an Gewicht zugelegt und sich gedacht: „Oh je... Was ist mit meinem Bauch passiert?“, schrieb sie damals auf Instagram. Daraufhin habe sie einen Schwangerschaftstest gemacht, „und uhhhhh... ich bekomme ein Baby“. Zuvor hatte sie bereits mehrfach angekündigt, mit Asghari ein Kind haben zu wollen – am liebsten eine Tochter. Das legte zumindest ein Posting aus dem vergangenen November nahe: Zu einem Schwarz-Weiß-Foto von Kinderfüßchen schrieb Spears: „Ich frage mich, ob das ein Mädchen sein könnte.“

Die Sängerin stand 13 Jahre lang unter Vormundschaft ihres Vaters und hatte diesem vorgeworfen verhindert zu haben, dass sie sich eine empfängnisverhütende Spirale entfernen lasse, obwohl sie weiteren Nachwuchs wollte. Im vergangenen November beendete ein Gericht die Vormundschaft.

Nachdem Spears im April ihre Schwangerschaft verkündet hatte, erhielt sie zahlreiche Gratulationen, unter anderem von Paris Hilton: „Herzlichen Glückwunsch, Schwester!! Ich freue mich so für dich! Ich liebe dich!!!“, schrieb die Hotelerbin an ihre Freundin. Hilton hatte Spears auch in ihrem Kampf gegen die Vormundschaft immer wieder öffentlich unterstützt.

Bald ein Wunder: Sam Asghari macht seiner Verlobten Mut

Auch nach der Fehlgeburt ihrer Freundin nahm Hilton, die selbst einen Kinderwunsch hegt und dies öffentlich gemacht hat, nun Anteil: „Es tut mir so leid für deinen Verlust, ich bin immer für dich da. Ich sende dir so viel Liebe“, schrieb die 41-Jährige unter den Post von Britney Spears. Deren Verlobter sendete ebenfalls aufmunternde Worte: „Wir werden bald ein Wunder erleben“, schrieb Asghari.

Spears hat bereits zwei Söhne mit ihrem Ex-Mann Kevin Federline: Den 16-jährigen Sean und den 15-jährigen Jayden James. Ihr Ex-Mann hat für die beiden Teenager das Sorgerecht.