Der langjährige Schlagzeuger der Ostrock-Band Puhdys, Klaus Scharfschwerdt, ist tot. Das teilte seine Familie auf Facebook mit. Scharfschwerdt wurde 68 Jahre alt.

In dem Beitrag schreibt die Familie: „Tiefer Schmerz erfüllt uns, wir sind ohne Worte. Und doch müssen wir nun leider mitteilen: Unser Klaus Scharfschwerdt hat seinen langen Kampf gegen den Krebs am vergangenen Freitag leider endgültig verloren. Er war immer stark und voller Hoffnung. Wir teilten diese Hoffnung und waren fest davon überzeugt: Er packt es! Es sollte leider nicht so kommen. Bitte gebt uns als Familie nun die Zeit der Stille, die wir jetzt brauchen. Es war auch sein Wunsch, die Trauerfeier nur im engsten Familienkreis vorzusehen. Bitte respektiert das.“

Klaus Scharfschwerdt: von 1979 bis 2016 bei den Puhdys

Der Schlagzeuger wurde 1954 geboren und lebte zuletzt in Berlin-Rahnsdorf. Zwar erlernte Klaus Scharfschwerdt den Beruf des Tischlers, war jedoch seit 1975 als Berufsmusiker tätig. Von 1979 bis 2016 war Scharfschwerdt Mitglied der Puhdys.

Er wurde 1984bis 1986 als bester Schlagzeuger der DDR ausgezeichnet und half 1988/89 bei Stern Meißen und Turbo (Prag) aus.

Klaus Scharfschwerdt ist das zweite Puhdys-Mitglied, das nun verstorben ist. Im August 2020 starb Bassist und Bandmanager Harry Jeske im Alter von 82 Jahren.