San Francisco - Nach der weltweiten Störung von Facebook-Diensten fragen sich viele Nutzer, ob ihre Daten noch sicher sind. Der Konzern hat zwar am Montagabend betont, dass es keine Anhaltspunkte dafür gebe, dass bei der Panne Nutzerdaten kompromittiert worden seien. Doch schon sind erste Meldungen über ein Datenleck im Umlauf.  

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.