Die Polizei Berlin sucht mit Fotos nach zwei Tatverdächtigen sowie zwei Zeugen zu einer gefährlichen Körperverletzung, die sich in der Nacht von Silvester zu Neujahr in Prenzlauer Berg zutrug.

Wie die Polizei mitteilt, sollen die zwei Tatverdächtigen gegen 2.25 Uhr an der Haltestelle Björnsonstraße die Tram verlassen haben und mit den zwei Zeugen, die auch die Straßenbahn verließen, in Streit geraten sein. Einer der Tatverdächtigen soll dann eine Bierflasche nach den Zeugen geworfen und einem der jungen Männer ein Messer an den Hals gehalten haben. Der Wurf der Flasche ging ins Leere.

Polizei Berlin
Der zweite Tatverdächtige

Ein 31-Jähriger, der auf das Geschehen aufmerksam wurde, griff ein und drängte den Angreifer mit dem Messer zurück. Daraufhin sollen die gesuchten Tatverdächtigen auf ihn losgegangen sein, ihm gegen den Kopf geschlagen und in die Hand gebissen haben. Dem 31-Jährigen gelang schließlich die Flucht aus der Situation.

Die Unbekannten folgten ihm für eine kurze Strecke, ließen es dann aber bleiben. Die erlittenen Verletzungen des Mannes wurden ambulant behandelt.

Die Kriminalpolizei fragt:

Wer kann Angaben zur Identität der beiden unbekannten Tatverdächtigen machen? Wer kann Angaben zur Identität der beiden unbekannten Zeugen machen?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Direktion 1 (Nord) in der Pankstraße 29, 13357 Berlin-Gesundbrunnen unter der Rufnummer (030) 4664-173131, per E-Mail an dir1k31@polizei.berlin.de, via Internetwache oder auch an jede andere Polizeidienststelle.