Kim Kardashian fügt ihrem Lebenslauf mal wieder einen neuen Tätigkeitsbereich hinzu. Neben dem Unternehmertum in eigener Sache, der Reality-TV-Teilnahme, dem Influencen, Modeln, Schauspielern und der Juristerei ist die 41-jährige Vierfachmutter nun auch noch eine Art Chefberaterin für den Geschmack von Veggie-Fleisch.

Wie sie in einem Clip auf Instagram mitteilt, glaube sie fest an die Mission von Beyond Meat – einem US-Nahrungsmittelproduzenten für vegane Fleischersatzprodukte mit Sitz in Kalifornien. Aber auch der Geschmack müsse stimmen, beharrt Kardashian in einem Videoclip, in dem sie nacheinander Burger, Würste und vegane Nuggets verkostet.

Natürlich schmecke ihr alles „unglaublich lecker“, stellt die Reality-Ikone wenig überraschend fest, die pflanzenbasierten Produkte seien zudem besser für den Planeten. Bisher hatte sich Kardashian nicht öffentlich zum Thema Veganismus geäußert, vor ein paar Jahren erklärte sie aber, rein pflanzlich zu essen, wenn sie zu Hause sei.

Kim Kardashian und der völlig intakte Hamburger

Ihr neuestes Engagement jedenfalls stößt bei Fans und Followern nicht nur auf Gegenliebe. Einige bezweifelten, dass Kardashian die Produkte überhaupt gegessen habe. „Der Hamburger wurde gar nicht angebissen“, stellte eine Nutzerin fest. Ein anderer User schrieb: „Ich kaufe nicht, was du nicht mal in den Mund nehmen willst.“

Kritik kam auch aus anderen Gründen. So schrieb die Schauspielerin Charmaine Bey: „Wie viel haben sie Dir bezahlt, Kim. Wir alle kennen die Absicht hinter diesem Fleisch.“ Was genau sie damit meinte, erläuterte Bey nicht, andere User wiesen aber auf die umstrittenen Zutaten der Ersatzprodukte hin. 2019 hatte Öko-Test den Beyond-Meat-Burger getestet. Während das Produkt gute Noten erhielt, was Geschmack und Konsistenz angeht, wurde die Verwendung von geschmacksverstärkenden Hefeextrakten kritisiert. Zudem wurden im Burger Mineralölbestandteile (MOSH) nachgewiesen.

Das 2009 gegründete Unternehmen verwendet für seine veganen Fleischersatzprodukte hauptsächlich eine Mischung aus Wasser, Erbsenproteinisolat und verschiedenen pflanzlichen Ölen. 2020 startete Beyond Meat die Produktion in Europa.

Kardashian erhielt für ihr Engagement auch viel Zuspruch. Etliche Fans lobten die veganen Produkte und äußerten die Hoffnung, Kardashian möge viele Menschen zur pflanzlich basierten Ernährung inspirieren.