Familie muss Corona-Bußgeld für Geburtstagsfeier zahlen

Die zehn Teilnehmer sind alle miteinander verwandt, leben aber in fünf verschiedenen Haushalten. Die Polizei verlangt nun 400 Euro Bußgeld pro Person. 

Teilnehmer einer Feier stoßen mit Biergläsern an (Symbolbild).
Teilnehmer einer Feier stoßen mit Biergläsern an (Symbolbild).dpa/Jan Woitas

Tschirn-Die Polizei hat im Landkreis Kronach (Bayern) eine Geburtstagsfeier mit zehn Personen aufgelöst. Die betroffene Familie, die laut Polizei einen runden Geburtstag beging, soll nun ein hohes Bußgeld zahlen. „Alle Anwesenden gehörten zur Familie, waren aber aus fünf Haushalten“, sagte ein Polizeisprecher der „Bild“-Zeitung.

Private Feiern sind aufgrund der Corona-Beschränkungen derzeit nur mit fünf Personen aus maximal zwei Haushalten gestattet. Auf die Beteiligten der Geburtstagsfeier in Tschirn im Landkreis Kronach kommt nun ein Bußgeld von 400 Euro pro Person zu.