Strausberg - Zwischen Freitag und Montag sind im brandenburgischen Landkreis Märkisch-Oderland mehrere Fester mit kleinen Stahlkugeln beworfen worden. Die Geschosse hätten unter anderem die Scheiben eines Seniorenheimes und einer Kindertagesstätte getroffen, teilte die Polizei mit. Bei allen der doppelt verglasten Fenster wurde jedoch nur die äußere Scheibe durchschlagen. An einem der Tatorte wurde eine der womöglich genutzten Stahlkugeln gefunden.

Die Beamten vermuten, dass die Täter eine Zwille – eine gabelförmige Schleuder –benutzten, um den rund ein Zentimeter großen Kugeln den nötigen Druck zu verleihen. Sie ermitteln wegen Sachbeschädigung. Weitere Details zu den Hintergründen der Taten sowie zu den Tätern waren zunächst nicht bekannt. Die Polizei bat mögliche Zeugen, Beobachtungen zu melden.