Berlin - In der Nacht sind viele Gebäude und Wahrzeichen Berlins wieder kunterbunt erstrahlt. Die 17. Auflage des Festival of Lights ist gestartet. Die Aktion geht noch bis zum 12. September. Jeweils von 20.21 Uhr bis Mitternacht werden bis dahin die Illuminationen an vielen berühmten Berliner Gebäuden zu sehen sein. Das sind einige Eindrücke der Lichtshows und künstlerischen Motive aus der ersten Nacht.

So erstrahlten Berliner Bauwerke Freitagnacht unter dem Motto „Creating Tomorrow“ 

imago/Shan uki
Verschiedene Gebäude auf dem Potsdamer Platz nehmen an der Lichtershow teil.
dpa/Paul Zinken
Illuminiert ist zum Auftakt des 17. Festival of Lights auch das Hauptgebäude der Humboldt-Universität an der Straße Unter den Linden.
dpa/Paul Zinken
Zahlreiche Menschen stehen zum Auftakt des 17. Festival of Lights auf dem Bebelplatz. Dort sind alle Gebäude illuminiert. 
dpa/Paul Zinken
Besucher bestaunen den illuminierten Berliner Dom.
dpa/Paul Zinken
„Toleranz“, „Liebe“ und „Freiheit“ stehen in Großbuchstaben ebenfalls auf dem Berliner Dom.