Kolkwitz - Ein Brand im Kolkwitzer Ortsteil Limberg (Spree-Neiße) hat in der Silvesternacht ein Haus, den Carport und ein Auto zerstört. Eine Frau und ein Kind seien zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Polizeisprecher am Samstagmorgen. Das Haus sei nicht mehr bewohnbar.

Ersten Ermittlungen zufolge hörten Bewohner in der Nacht einen Knall am Carport. Anschließend brach ein Feuer aus, dass auf ein Auto und das Wohnhaus übergriff. Das Einfamilienhaus brannte im Dachbereich. Dutzende Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Es sei nicht auszuschließen das Feuerwerk die Flammen entzündete. Dies sei bisher aber noch nicht eindeutig klar, so der Polizeisprecher. Spezialisten eines Brandkommissariats würden nun Spuren und Beweismittel auswerten. Dies könne jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.