Berlin - Keine Entspannung in der Hauptstadt! Nach den Unwettern am Wochenende kann es auch in den kommenden Tagen in Berlin und Brandenburg immer wieder zu heftigen Schauern und Gewittern kommen. Bereits nach einem gebietsweise neblig-trüben Tagesbeginn ziehen stellenweise Schauer über die Länder, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montagmorgen mit. Im weiteren Tagesverlauf kann es dann immer häufiger zu Schauern, Gewittern und örtlichem Unwetter kommen. Dabei seien Starkregen, Hagel und Sturmböen möglich. Die Temperaturen steigen auf 28 Grad.

Nach einem heiteren Morgen komme es auch am Dienstag im Tagesverlauf erneut zu einzelnen Schauern und Gewittern. Die Temperaturen liegen bei 27 bis 30 Grad. Am Mittwoch müsse den DWD-Meteorologen zufolge bei bis zu 29 Grad ebenfalls mit Wolken und örtlichen Schauern gerechnet werden. Gegen Abend dürfte sich die Wolkendecke über Berlin und Brandenburg dann jedoch auflösen.

Morris Pudwell
In der Sewanstraße in Lichtenberg begrub ein Baum mehrere Autos unter sich.

Umgefallene Bäume und überflutete Straßen in Berlin

Am Sonntag hatte ein heftiges Gewitter über Berlin getobt, die Feuerwehr war im Dauereinsatz. Auf einem Parkplatz in der Sewanstraße in Berlin-Friedrichsfelde in Lichtenberg fiel ein Baum aufgrund des Unwetters um. Er begrub mehrere Fahrzeuge unter sich. Es entstand hoher Sachschaden, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr trug den Baum ab.

Morris Pudwell
Die Straße Am Tierpark war am Sonntag teils völlig überflutet.

In der Marzahner Chaussee in Berlin-Friedrichsfelde versank in einer Unterführung ein Audi im Wasser. Das Fahrzeug und der Fahrer mussten von der Feuerwehr befreit werden, verletzt wurde niemand. An einer Brücke für den Fernverkehr der Bahn an der Straße Am Tierpark sammelte sich eine große Menge Regenwasser. Mehrere Fahrzeuge mussten über den Bürgersteig ausweichen. Allerdings stand auch der unter Wasser.