Eine Segeltour auf dem Berliner Wannsee ging am Montag mit einem Großeinsatz der Feuerwehr Berlin zu Ende. Drei Personen kenterten mit ihrem Boot und mussten gerettet werden. Die Segler kamen mit dem Schrecken davon.

Die Feuerwehr war mit 40 Leuten über zwei Stunden im Einsatz, auch ein Taucher, ein Mehrzweckboot und ein Löschboot der Feuerwehr waren vor Ort. Die Polizei Berlin und die Wasserschutzpolizei wurden hinzualarmiert.

Dass die Kenterung so glimpflich ausging, lag auch daran, dass die verunglückten Segler zuerst von einem anderen Privatboot aufgenommen wurden. Verletzt wurde niemand. Warum der Einsatz aber so groß ausfiel, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt und wird sich im Laufe des Tages äußern.