Finanzministerium: Christian Lindner wechselt vier Abteilungsleiter aus

Lindner übernahm zu seinem Amtsantritt viele Mitarbeiter seines Vorgängers Olaf Scholz. Doch nun will er einiges verändern.

Christian Lindner (FDP), Bundesminister der Finanzen
Christian Lindner (FDP), Bundesminister der Finanzendpa/Kay Nietfeld

Umbruch im Bundesfinanzministerium: Minister Christian Lindner wechselt gleich vier seiner Abteilungsleiter aus. Er wolle „die Aufstellung des BMF stärker auf unsere politischen Vorhaben fokussieren und der Organisation eine langfristige strategische Perspektive geben“, erläuterte der FDP-Chef seine Entscheidung in einem Brief an die Mitarbeiter, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Nach dem Regierungswechsel vor etwas mehr als einem Jahr hatte Lindner viele Mitarbeiter seines Vorgängers Olaf Scholz im Finanzministerium übernommen – anders als andere Minister, die ihre Vertrauten mit an die neue Wirkungsstätte nahmen. Er wolle die Strukturen und Abläufe im Ministerium erst ein Jahr lang kennenlernen und verstehen, hatte Lindner erklärt.

Lindner übernimmt zwei Leiter aus Wirtschaftsministerium

Martin Greive, stellvertretender Leiter des Hauptstadtbüros des Handelsblatts, veröffentlichte das interne Schreiben auf Twitter.

Jetzt schickt Lindner gleich mehrere bisherige Abteilungsleiter – mit „Dank und Anerkennung“ – in den einstweiligen Ruhestand. Dazu gehört etwa der Chef der wichtigen Steuerabteilung und die Leiterin der Zollabteilung, die auch für die Geldwäschebekämpfung zuständig ist. Als Nachfolger warb Lindner unter anderem zwei neue Abteilungsleiter aus dem Wirtschaftsministerium ab.

Oliver Lamprecht, zuvor Unterabteilungsleiter im Wirtschaftsministerium werde Leiter der Zentralabteilung im Bundesministerium für Finanzen. Martina Stahl-Hoepner, Lamprechts Vorgängerin, gehe so vorübergehend in den Ruhestand. Armin Rolfink, derzeit Vizepräsident der Generalzolldirektion in Bonn werde Leiter der Abteilung III. Nils Weith, Leiter des Steuerreferats im Wirtschaftsministerium werde Leiter der Abteilung IV. in Lindners Ministerium.