Das Forbes-Magazin hat seine diesjährige Billionaires List veröffentlicht. Auf der Liste, die die Milliardäre dieser Welt samt geschätztem Vermögen abbildet, findet sich auch eine Reihe von Deutschen – und es werden immer mehr. Deutschland ist mit 134 europaweit Spitzenreiter bei der Zahl der Milliardäre.

Laut Forbes besitzen 2022 diese deutschen Superreichen ein Gesamtvermögen von rund 550 Milliarden Euro. Der jüngste Milliardär auf der Liste ist ebenfalls ein Deutscher. Der 19-jährige Kevin David Lehmann ist Sohn eines Gesellschafters der Drogeriemarktkette dm. Zu seinem 18. Geburtstag überschrieb ihm sein Vater Günther Lehmann Anteile im Wert von 2,8 Milliarden Euro.

2022 besitzt Kevin David Lehmann laut Forbes 2,4 Milliarden Dollar und damit etwa doppelt so viel wie der 38-jährige Konstantin Sixt, Sohn von Erich Sixt, dem Gründer der gleichnamigen Autovermietung. Was ist über die Familie Lehmann bekannt? Sicher ist, die Lehmanns treten nur selten öffentlich in Erscheinung. Seit 1974 ist Günther Lehmann an dm beteiligt.

Neben Lehmann und Sixt sind Francine Finck, Nadia Thiele, Christian Angermayer, Carsten Koerl und Stephan Schnabel neu auf der Milliardärs-Liste. Die deutschen Superreichen sind bei weitem nicht so berühmt wie viele andere Milliardäre in der Liste: So sind auch Popstar Rihanna und Regisseur Peter Jackson in dem Ranking zu finden.