Berlin - Die Union bleibt im „Trendbarometer“ von RTL und n-tv auch nach den Osterfeiertagen deutlich unterhalb der 30-Prozent-Marke. In der am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Instituts Forsa erreichen CDU und CSU unverändert 27 Prozent. Die Grünen bleiben mit 23 Prozent stabil auf dem zweiten Platz.

Die SPD erreicht erneut 15 Prozent. Die AfD verbessert sich um einen Punkt auf 11 Prozent. Die FDP kommt auf 9 Prozent (minus eins). Die Linke legt einen Punkt auf 8 Prozent zu. Für sonstige Parteien wurden 7 Prozent vorhergesagt. Den Anteil der Unentschlossenen gab Forsa mit 23 Prozent an.

Rechnerische Mehrheiten gäbe es demnach für Schwarz-Grün oder für eine Ampel aus Grünen, SPD und FDP. Für Schwarz-Rot oder für Grün-Rot-Rot würde es nicht reichen. Forsa befragte für das „Trendbarometer“ vom 6. bis 12. April 2500 Bürgerinnen und Bürger.