Frankreichs frisch wiedergewählter Präsident Emmanuel Macron wird am Montag in Berlin erwartet. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) empfängt Macron am Abend mit militärischen Ehren im Kanzleramt. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen der Ukraine-Krieg sowie die deutsch-französische Zusammenarbeit für Europa. Scholz und Macron werden um 18.25 Uhr gemeinsam vor die Presse treten.

Die Visite in Berlin ist Macrons erste Auslandsreise nach seiner Wiederwahl im April. Es gehe darum, „die Stärke des deutsch-französischen Partnerschaft“ zu unterstreichen, erklärte der Elysée-Palast.

Am Wochenende war Macron feierlich ins Amt eingeführt worden. Vor seinem Besuch in Berlin will er am Montag noch im Straßburger EU-Parlament an den Feierlichkeiten zum Europa-Tag teilnehmen. Frankreich hat derzeit den EU-Ratsvorsitz inne.