Paris - Der französische Radsportler Robert Marchand ist tot. Der „Doyen der Radler“ starb in der Nacht zum Samstag im Alter von 109 Jahren, wie der französische Radsportverband FFC auf seiner Internetseite mitteilte.

Der Verband erinnerte an den Stundenweltrekord, den Marchand 2017 in seiner Altersklasse aufgestellt hatte. Er legte nach früheren Berichten im Velodrom von Saint-Quentin-en-Yvelines bei Paris genau 22,547 Kilometer zurück. Damals sagte der gelernte Feuerwehrmann dem Sender BFMTV: „Was ich mache, kann jeder machen. Das Schwierigste ist, 100 Jahre zu leben“. Marchand stammt aus dem nordfranzösischen Amiens und lebte zuletzt in einem Vorort von Paris.