Vor der Küste von Mallorca ist offenbar eine Frau von einem Kreuzfahrtschiff ins Meer gestürzt. Mehreren Medien zufolge meldete der Kapitän des Schiffes Azamara Quest in der Nacht zu Sonntag gegen 2 Uhr der Einsatzleitung der Seennotrettung in Palma de Mallorca, dass eine Frau mittleren Alters über Bord gestürzt sei. Passagiere hätten den Vorfall beobachtet und Alarm geschlagen.

Die Azamara Quest hatte nur wenige Stunden zuvor den Hafen von Barcelona verlassen. Zwei Hubschrauber der spanischen Küstenwache und ein Schiff halfen bei der Suche nach der Vermissten - allerdings bislang ohne Erfolg. Die Nationalität der vermissten Passagierin ist noch unklar, ebenso wie der Grund ihres Sturzes.

Wie die britische Zeitung The Sun berichtet, geschah das Unglück am ersten Tag einer achttägigen Spanien-Reise nur für Erwachsene. Die Frau fiel demnach rund 120 Kilometer vor Mallorca ins Wasser.