Berlin - Der Fahrdienst Free Now rechnet damit, dass Flugtaxis noch vor selbstfahrenden Autos in Städten verfügbar sein werden. Eine Ausnahme könnten automatische Fahrzeuge auf ihren eigenen Spuren sein, schränkte Free Now-Chef Marc Berg am Montag bei einem Auftritt auf der Innovationskonferenz DLD All Stars ein. „Aber autonome Autos, die sich wirklich ihren Weg durch dichten Verkehr suchen - das wird noch dauern.“ Free Now, ein Gemeinschaftsunternehmen von BMW und Daimler, will auch Flugtaxis in seine Plattform einbinden.

Der Chef des Flugtaxi-Entwicklers Volocopter, Florian Reuter, sagte auf der Konferenz, vollautomatische Flüge mit den kleinen Maschinen dürften in den kommenden fünf bis zehn Jahren weit verbreitet sein.

Die vom Medienkonzern Burda veranstaltete DLD-Konferenz (Digital Life Design) will eine Brücke zwischen Technologie, Wirtschaft und Kultur schlagen. Das am Sonntag begonnene dreitägige Online-Event DLD All Stars kommt einer digitalen Version der jährlichen Konferenzen in München nahe.