Friedenau: Trio flüchtet im Auto vor Polizei – Schmuck, Gold und Waffe an Bord

Ein Männer-Trio wird nach einer Verfolgungsjagd in Friedenau festgenommen. Die drei haben Schmuck und Gold dabei – und eine scharfe Schusswaffe.

Ein Polizist trägt Handschellen und seine Dienstwaffe bei sich. In Berlin-Friedenau kam es zu einer Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und mehreren Männern.
Ein Polizist trägt Handschellen und seine Dienstwaffe bei sich. In Berlin-Friedenau kam es zu einer Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und mehreren Männern.Oliver Berg/dpa

In Berlin-Friedenau ist es in der vergangenen Nacht zu einer Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und drei Männern gekommen. Im Fahrzeug des Trios wurden nach der erfolglosen Flucht Schmuck, Goldmünzen und eine Schusswaffe gefunden.

Wie die Berliner Polizei mitteilt, bemerkten Streifenpolizisten gegen 1.30 Uhr auf der Schöneberger Straße ein verdächtiges Fahrzeug. Das Auto fuhr laut den Angaben unsicher und sollte von den Beamten für eine Kontrolle angehalten werden.

Fluchtversuch scheitert: Männer haben Schusswaffe im Gepäck

Der Fahrer beschleunigte den Wagen jedoch und raste bis zur Markelstraße. Dort bremste er den Toyota abrupt und flüchtete zu Fuß mit den anderen Insassen. Allerdings blieb es bei einem Fluchtversuch, die Polizisten nahmen die stark betrunkenen Männer im Alter von 25, 26 und 27 Jahren fest.

Bei der Durchsuchung des Wagens entdeckten die Polizisten eine scharfe Schusswaffe, eine Tasche mit Schmuck und Goldmünzen.

Spätere Ermittlungen ergaben, dass der 27-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Fahrens unter Einfluss alkoholischer Getränke, des Verstoßes gegen das Waffengesetz und des besonders schweren Diebstahls übernommen.