Berlin - Der Präsenzunterricht an den Berliner Schulen ist zwar verschoben, doch, wenn es wieder soweit ist, sind die ersten Schulen in Friedrichshain-Kreuzberg mit mobilen Luftreinigungsgeräten ausgerüstet. Das teilte der Bezirk am Donnerstag mit.

Als erste Schule wird die Gustav-Meyer-Schule (Förderzentrum Geistige Entwicklung) in der Kohlfurter Straße mit vier Luftreinigungsgeräten ausgestattet. Weitere Schulen sollen in Kürze folgen.

„Die Verteilung der Geräte erfolgt insbesondere anhand der Erkenntnisse zum tatsächlichen Infektionsgeschehen an den Schulen unter Berücksichtigung weiterer schulspezifischer Gegebenheiten (z.B. Lüftungsmöglichkeiten, körpernahes Arbeiten mit teils mehrfachbehinderten Schüler/innen)“, hieß es dazu vom Bezirk. Allerdings könnten nicht alle bezirklichen Schulen mit entsprechenden Luftreinigungsgeräten ausgestattet werden. „Die Geräte entbinden nicht vom Festhalten am vorgegebenen Lüftungsregime“, betont der Bezirk.