Grillen ist im Volkspark Friedrichshain nur noch an einer Stelle erlaubt.
Foto: Imago images/Panthermedia/Nomad Soul

BerlinWegen der Waldbrandgefahr hat der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg das Grillen auf öffentlichen Grünflächen untersagt. Das Verbot gelte ab sofort, wie der Bezirk am Freitag mitteilte.

Ausgenommen davon ist lediglich die neue Grillfläche am Neuen Hain im Volkspark Friedrichshain. Dort ist das Grillen seit vergangenem Freitag nur noch nach voriger Anmeldung und Hinterlassen eines Pfandes möglich. Damit sei eine Überwachung des Grillens und ein schnelles Eingreifen bei Brandentwicklung möglich, hieß es vom Bezirk.

Um am Neuen Hain grillen zu dürfen, muss im Café vor Ort eine Pfandmarke geholt werden, die als Grillerlaubnis gilt. Nach Beendigung des Grillens gibt es den Pfand zurück, sofern alle Grillregeln befolgt wurden. Damit soll eine Verschmutzung des Parks vermieden und eine verträgliche Art des Grillens in der geschützten Grünanlage ermöglicht werden.

Besonders weist der Bezirk darauf hin, dass das Grillen auf dem Bunkerberg im Volkspark Friedrichshain nun komplett untersagt ist und entsprechend geahndet wird.