Berlin - Eine 24-Jährige soll in der Nacht zum Sonntag in Friedrichshain versucht haben, einem 25-Jährigen das Handy zu stehlen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll die Frau vor einem Dönerladen in der Revaler Straße gegen 0.40 Uhr auf den Mann zugekommen sein und mit weinerlicher Stimme eine Notlage vorgetäuscht haben. Plötzlich soll die 24-Jährige den 25-Järigen umarmt haben, wobei mehrere Zeugen beobachtet haben sollen, wie sie dem Mann das Handy aus der hinteren Hosentasche zog. 

Nachdem die Zeugen den Mann auf den Diebstahl aufmerksam machten, hielten er und zwei seiner Bekannten die Frau fest. Dabei habe die 24-Jährige um sich geschlagen, gekratzt und laut um Hilfe geschrien. 

24-Jähriger will sich Festnahme widersetzen

Passanten machten Polizisten auf die Situation aufmerksam, welche die Frau nach Schilderung des Sachverhalts festnahmen. Auch während der Festnahme schrie sie fortwährend herum und wehrte sich durch Tritte und Schläge. Das Handy des 25-Jährigen fanden die Polizisten in der Handtasche der Festgenommenen.

Die 24-Jährige wurde für eine Blutentnahme auf ein Polizeirevier gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls und Widerstands aufgenommen.