Demonstranten von Extinction Rebellion.
Foto: imago images / ecomedia/robert fishman

BerlinEin unangemeldeter Protest von Klimaschützern hat am Donnerstagnachmittag nahe des S- und U-Bahnhofs Friedrichstraße einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Polizei auf Anfrage der Berliner Zeitung mitteilte, haben um kurz nach 16 Uhr 100 bis 150 Demonstranten den Verkehr für sämtliche Straßenbahnen und Autos lahm gelegt. Die Polizei ist derzeit vor Ort, um den Protest aufzulösen. 

Die Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion protestiert nach eigenen Angaben gegen Atomkraft und Ölkonzerne. Die Demonstranten mit Bannern haben sich demnach auf der Fahrbahn nahe eines Drogeriemarktes positioniert.