An der Anna-Essinger-Gemeinschaftsschule in Steglitz-Zehlendorf wurden mehrere Corona-Fälle bestätigt. 

BerlinMehrere weitere bestätigte Corona-Infektionsfälle an Berliner Schulen, dieses Mal sind auch Schülerinnen und Schüler betroffen: Eine Lerngruppe aus der Mittelstufe sowie drei Lehrkräfte der Anna-Essinger-Gemeinschaftsschule wurden vom Gesundheitsamt Steglitz-Zehlendorf in die Quarantäne geschickt. Das bestätigte Martin Klesmann, Sprecher der Senatsschulverwaltung, der Berliner Zeitung am Mittwoch. Des Weiteren sind laut Klesmann bei je einem Schüler an drei Reinickendorfer Oberschulen Covid-19-Infektionen festgestellt worden. Ihre jeweiligen Lerngruppen und die Lehrkräfte, mit denen sie engen Kontakt hatten, befinden sich nun ebenfalls in Quarantäne.

Dem Vernehmen nach hatte einer der Schüler in Steglitz-Zehlendorf am ersten Schultag am Montag im Stuhlkreis vom Verlust seines Geruchssinns und anderen coronaähnlichen Symptomen berichtet. Die Lehrkräfte hatten daraufhin das Gesundheitsamt benachrichtigt und waren ebenso wie die gesamte Lerngruppe bereits am Dienstag vorsichtshalber zu Hause geblieben. Das Kind war nach Auskunft des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf noch am Montag getestet worden. Nachdem sich der Verdacht einer Infektion am Dienstag bestätigte, verhängte das Gesundheitsamt für die drei Lehrkräfte und die Schüler eine zweiwöchige Quarantäne.

Des Weiteren wurde eine Schülerin des Heinz-Berggruen-Gymnasiums in Westend am Dienstag positiv auf das Coronavirus getestet. Ihre Klasse und Lehrkräfte sind in Quarantäne, um wie viele Personen es sich handelt, ist derzeit noch nicht klar. Auch am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster, dem ältesten Berliner Gymnasium, gibt es einen Infektionsfall in der Schülerschaft. Der zuständige Gesundheitsstadtrat Detlef Wagner (CDU) sagte der Berliner Zeitung am Mittwoch, am Berggruen-Gymnasium würden großflächig Abstriche genommen. „Am Grauen Kloster klären wir derzeit noch ab, wie weit getestet werden muss.“

Wie berichtet gibt es noch an mindestens einer weiteren Berliner Schule einen bestätigten Infektionsfall: Nach dem Kontakt mit einer infizierten Person während der Vorbereitungstage in der vergangenen Woche befinden sich vier Lehrkräfte und sieben weitere Angehörige des schulischen Personals der Karl-Weise-Grundschule in Neukölln in Quarantäne. Sie waren allerdings schon am ersten Schultag am 10. August nicht mehr in der Schule gewesen.