Litauen hat mit der Türkei einen Vertrag über den Kauf einer Bayraktar-Drohne für die ukrainische Armee unterzeichnet. Dies erklärte Verteidigungsminister Arvydas Anusauskas am Mittwoch auf Twitter. „Heute wurde in der Türkei eine Vereinbarung mit dem Präsidenten der türkischen Verteidigungsbehörde, Prof. Ismail Demir, über die Zusammenarbeit mit dem litauischen Verteidigungsministerium unterzeichnet. Diese Vereinbarung ebnet den Weg für den Kauf von Bayraktar“, so der litauische Verteidigungsminister.

Nach Angaben von Anusauskas haben die Bürger Litauens fast sechs Millionen Euro in nur drei Tagen für die Drohne gesammelt. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Ukrinform zufolge startete der litauische Fernsehsender Laisvės TV Ende Mai eine Spendenaktion für den Kauf der Bayraktar-Drohne für die Ukraine. Ziel der Aktion war demnach zunächst, die benötigte Summe in drei Wochen aufzubringen.