Erst musste sie monatelang wegen eines Hals-Nasen-Ohren-Infektes notgedrungen in Südafrika bleiben. Nun hat Fürstin Charlène von Monaco erneut gesundheitliche Probleme. Die 44-Jährige ist positiv auf Corona getestet worden. Sie habe Symptome gespürt und befindet sich mittlerweile in Quarantäne, teilte das Fürstentum am Sonnabend mit.

Die zweifache Mutter war vor einigen Wochen von einem mehrmonatigen Klinikaufenthalt in der Schweiz zurückgekehrt, der auf einen langen Aufenthalt in Südafrika folgte. Wegen ihrer Abwesenheit kursierten Trennungsgerüchte, die die königliche Familie stets dementierte. Die 44-Jährige konnte schon wegen ihrer vorherigen Erkrankung bis Ende April 2022 keine offiziellen Termine wahrnehmen.