Augsburg - Der FC Augsburg hat Enrico Maaßen als neuen Trainer verpflichtet. Man habe mit Borussia Dortmund Einigkeit über den sofortigen Wechsel erzielt, teilte der Fußballbundesligist am Mittwoch mit.

Mit dem FCA verständigte sich Maaßen „auf eine Zusammenarbeit in den kommenden Jahren“, hieß es in der Mitteilung: „Die finalen Vertragsdetails werden in den nächsten Tagen noch schriftlich fixiert.“ Auch mit dem BVB sei bereits Einigkeit erzielt, laut Medienberichten soll die Ablöse 300.000 Euro betragen.

Maaßen „junger, erfolgshungriger Trainer“

„Wir haben die Entwicklung von Enrico Maaßen in den letzten Jahren sehr interessiert verfolgt, weil er ein junger, erfolgshungriger Trainer ist, der sich und sein Umfeld weiterentwickeln möchte“, sagte Augsburgs Manager Stefan Reuter: „Er arbeitet sehr intensiv mit jungen Spielern und hat bewiesen, dass er diese erfolgreich fördern kann.“

Weinzierl war am Saisonende im Streit mit Reuter überraschend zurückgetreten, sein Vertrag lief bis Ende Juni. Die zurückliegende Bundesligasaison beendete der FCA auf Tabellenplatz 14, der Verein schaffte damit auch im elften Erstligajahr den Klassenerhalt.