Berlin - Gegen 22.45 Uhr kam es an der Invalidenstraße kurz hinter der Chausseestraße zu einem schweren Unfall, als ein Motorradfahrer offenbar einen Fußgänger erfasste. Der Biker und der Fußgänger kamen zu Fall und verletzten sich beide schwer. Dem Fußgänger wurde nach Informationen vor Ort ein Bein gebrochen. 

Auch der Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen. Zwei Notärzte, einer davon von der Bundeswehr und mehrere Notfallsanitäter, versorgten die Schwerverletzten vor Ort. Nach Angaben von Zeugen habe ein Schaulustiger die Szene vor Ort live zu einem Bekannten gestreamt. Erst als ein Polizist das Handeln des Schaulustigen bemerkte und energisch einschritt, beendete der Mann den Stream. 

Die verletzten Männer wurden in Krankenhäuser zur Weiterbehandlung transportiert. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Die Invalidenstraße war Richtung Hauptbahnhof für knapp zwei Stunden gesperrt.