BerlinDie Berliner Feuerwehr hat in der Nacht zu Dienstag mehrere Mitarbeiter eines Lebensmittelgroßhandels vor ausströmendem Gas gerettet. Die Einsatzkräfte waren gegen 4.40 Uhr in die Saalburgstraße in Tempelhof gerufen worden, weil dort Ammoniak  ausgetreten war.

Nach Angaben der Feuerwehr seien rund zehn Kilogramm gasförmiges Ammoniak in einem Kühl- und Technikraum im ersten Obergeschoss des Gebäudes entwichen. Mitarbeiter, die sich zum Zeitpunkt des Gasaustritts dort aufhielten, wurden in Sicherheit gebracht und blieben unverletzt.

Unter Atemschutz habe ein Trupp der insgesamt rund 50 Feuerwehrkräfte die Halle lüften können, hieß es weiter. Wie das Ammoniak entweichen konnte, ist bislang noch unklar. Die Ermittlungen dazu seien noch nicht abgeschlossen.