Der russische Energiekonzern Gazprom hat sich nach eigenen Angaben von seiner deutschen Tochterfirma getrennt. „Die Gazprom-Gruppe hat am 31. März seine Beteiligung an der deutschen Gazprom Germania GmbH und all ihren Aktivitäten beendet“, erklärte der Konzern am Freitag. Davon betroffen sei auch die in London ansässige Firma Gazprom Marketing & Trading.

Gazprom ist mehrheitlich im Besitz des russischen Staates und war bisher alleiniger Eigentümer der Gazprom Germania. Es wurde nicht mitgeteilt, ob die Tochter verkauft wurde. Über mögliche neue Eigentümer ist bisher nichts bekannt. Zu Gazprom Germania gehören weitere Tochterfirmen etwa in der Schweiz und in Tschechien.

Das deutsche Unternehmen war am Freitag für Anfragen nicht erreichbar. Es ist vor allem im Bereich Gastransport und Gasspeicher tätig. Die konkreten Auswirkungen der Trennung vom Mutterkonzern sind bislang unklar.