London - Ein mutmaßlicher Sexualstraftäter ist in London aus Versehen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Die Polizei suche intensiv nach dem 24-Jährigen, teilten die Behörden am späten Samstagabend mit. Der Mann sei vermutlich verwechselt worden, berichtete die Zeitung The Sun. Er war im April 2020 wegen sexuellen Übergriffs, Erregung öffentlichen Ärgernisses und Drogenbesitzes festgenommen worden und war seitdem in einem Londoner Gefängnis in U-Haft.

Nach seiner irrtümlichen Freilassung am Mittwochabend wird der Mann nun im Westen der britischen Hauptstadt vermutet. „Dies ist furchtbar peinlich“, zitierte die Sun aus Sicherheitskreisen. „Einen bekannten Sexualstraftäter freizulassen, der die Angewohnheit hat, sich in der Öffentlichkeit zu entblößen, wirft kein gutes Bild auf uns. Solch eine Demütigung darf nie wieder geschehen.“