Berlin - Unbekannte haben einen Geldautomaten im Berliner Stadtteil Charlottenburg-Nord gesprengt. Durch die Explosion wurde ein angrenzendes Geschäft beschädigt. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Freitag in der Unterführung zum U-Bahnhof Jungfernheide, wie die Polizei mitteilte. Zwei Mitarbeiter einer Reinigungsfirma hatten gegen 3.20 Uhr einen Knall gehört und anschließend zwei Verdächtige gesehen, die mit zwei Motorrollern in Richtung Lise-Meitner-Straße flüchteten. 

Die Täter haben nach derzeitigem Ermittlungsstand nichts erbeutet. Die Druckwelle der Detonation hat allerdings die Fenster eines angrenzenden Blumenladens beschädigt. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung brachte keinen Erfolg. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.