BerlinEine Signalstörung in Gesundbrunnen sorgt derzeit für Unregelmäßigkeiten und Ausfälle im Berliner S-Bahnverkehr. Bei den Linien S1, S2, S25 und S26 kommt es nach Angaben der Bahn in Fahrtrichtung Bornholmer Straße zu Verspätungen und Ausfällen.

Die S26 fährt den Angaben zufolge derzeit nur zwischen Teltow Stadt und Nordbahnhof. Wegen eines Stromausfalls auf den Bahnsteigen Olympiastadion und Grunewald fielen am Morgen zudem die Beleuchtungen und die Beschallung aus. Hier fahren die Linien S3, S7 und S9. An der Entstörung werde gearbeitet, teilte die Bahn weiter mit.

Auf der östlichen Linie der S5 zwischen Strausberg Nord und Friedrichsfelde Ost finden ab dem 8. Januar zudem Bauarbeiten statt, hier kommt es ebenfalls zu Unregelmäßigkeiten. Auch ein Ersatzverkehr wird laut Bahn eingerichtet. Bei den Arbeiten werden das elektronische Stellwerk (ESTW) und das neue Zugbeeinflussungssystem (ZBS) geprüft, abgenommen und in vier Bauabschnitten in Betrieb genommen.

Für den ersten Bauabschnitt ist die Strecke vom 8. Januar um 22 Uhr bis zum 23. Januar um 12 Uhr sowie vom 24. Januar um 3.30 Uhr bis zum 25. Januar um 1.30 Uhr zwischen Strausberg Nord und Friedrichsfelde Ost gesperrt. Hier wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet: Der S5X zwischen Strausberg Nord und Friedrichsfelde Ost sowie der S5A zwischen Strausberg und Springpfuhl. 

Zusätzlich bietet die Bahn einen Ersatzverkehr mit Regionalzügen an. Diese verkehren von Montag bis Freitag im 60-Minuten-Takt zu den Hauptverkehrszeiten unter der Bezeichnung RB S5 zwischen Strausberg, Mahlsdorf und Lichtenberg.