BerlinIn der Nacht zu Samstag ist ein Spezieleinsatzkommando (SEK) nach einem Familienstreit in Hermsdorf zu einem Einsatz ausgerückt. Ein Sohn soll seine Mutter verletzt haben, worauf ein Geschwisterkind die Polizei verständigt hatte.

Die Frau wurde zunächst vor Ort behandelt und kam dann in ein Krankenhaus. Da der junge Mann Kampfsport betreibt und bewaffnet gewesen sein soll, wurde das SEK verständigt. Das teilte eine Polizeisprecherin mit.

Als dessen Beamten das Haus stürmten, konnten sie ihn zunächst nicht vorfinden. Als der Mann kurze Zeit später vor dem Haus auftauchte, wurde er vom SEK überwältigt. Die Ermittlungen laufen noch. Der Täter wurde nach seiner Festnahme in eine psychiatrische Klinik gebracht.