Berlin - Vom 2. bis zum 6. September wird das Görlitzer Ufer ab sieben Uhr für Autos gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Wiener Straße und Görlitzer Straße, wie der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg mitteilt. So soll erprobt werden, wie Straßen künftig aussehen könnten.

In der betroffenen Zeit von Donnerstag bis Montag könnten „die Menschen die Straße neu für sich entdecken, erobern und anders nutzen – beispielsweise zum Spielen, Verweilen oder Spazierengehen“, heißt es von Seiten des Bezirksamts.

Es ist nicht das erste Experiment dieser Art in Friedrichshain-Kreuzberg. Erst vergangene Woche wurden die südlichen 50 Meter der Schönleinstraße am Hohenstaufenplatz für einen Tag für den Autoverkehr gesperrt.