Berlin - In Berlin und Brandenburg steigen die Temperaturen und erreichen zur Wochenmitte bis zu 17 Grad. Ein Tiefausläufer macht das Wetter zwar leicht unbeständig, führt aber mildere Luft heran, wie der Deutsche Wetterdienst in Potsdam am Montag mitteilte. Die Temperaturen steigen demnach auf 11 bis 14 Grad am Montag und Dienstag, auf 13 bis 16 Grad am Mittwoch und können am Donnerstag 17 Grad erreichen.

Dabei ist es am Dienstag zunächst bewölkt. Es könnten gelegentlich ein paar Tropfen Regen fallen, hieß es beim Deutschen Wetterdienst. Aber schon am Nachmittag klart der Himmel auf und die Sonne zeigt sich. Der Mittwoch wird bewölkt, aber trocken. Für Donnerstag wird Sonnenschein vorhergesagt.