Google-Mutter Alphabet streicht 12.000 Stellen weltweit

Microsoft hat es schon getan, Meta und Amazon ebenfalls. Nun will auch der Google-Konzern Alphabet laut Berichten viele Jobs streichen.

Die Seite der Suchmaschine von Google: Der Google-Konzern Alphabet will Stellen streichen.
Die Seite der Suchmaschine von Google: Der Google-Konzern Alphabet will Stellen streichen.dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Mountain View-Als nächstes Schwergewicht der Tech-Branche will der Google-Mutterkonzern Alphabet nach Medienberichten tausende Arbeitsplätze streichen. Weltweit sollen rund 12.000 Jobs wegfallen, wie Firmenchef Sundar Pichai in einer am Freitag veröffentlichten E-Mail an die Mitarbeiter schrieb. Das entspricht rund sechs Prozent der Belegschaft. Pichai deutete an, dass Bereiche außerhalb des Kerngeschäfts sollen demnach stärker betroffen sein werden: Man wolle die Belegschaft an die zentralen Prioritäten des Konzern anpassen.

Erst diese Woche hatte Microsoft die Streichung von 10.000 Stellen angekündigt. Davor gaben Amazon den Abbau von 18.000 Jobs bekannt und der Facebook-Konzern Meta von 11.000 Stellen. Die Tech-Konzerne hatten mit dem boomenden Geschäft in der Corona-Pandemie ihre Mitarbeiterzahlen zum Teil deutlich aufgestockt. Zuletzt verlangsamte sich die Geschäftsentwicklung jedoch unter anderem wegen der Konjunktursorgen und der hohen Inflation.