„GQ“: David Alaba gehört zu den „Männern des Jahres“

Der österreichische Sportler versteht es laut Stil-Magazin „GQ“, mit enormen Druck umzugehen. Dafür wird er nun ausgezeichnet.

ARCHIV - David Alaba von Real Madrid jubelt auf dem Platz über ein Tor.
ARCHIV - David Alaba von Real Madrid jubelt auf dem Platz über ein Tor.Sergei Grits/AP/dpa

Berlin/München-Der österreichische Fußballer David Alaba (30) gehört für die deutsche Ausgabe des Stil-Magazins „GQ“ zu den „Männern des Jahres“.

„David Alaba ist vom großen FC Bayern zum noch größeren Verein Real Madrid gewechselt und wurde dort direkt als zentrale Figur der Abwehr eingeplant“, teilte das in München erscheinende Magazin am Donnerstag mit. „Nicht viele Fußballer auf der Welt sind in der Lage, mit so einem enormen Druck umzugehen.“ Alaba habe bewiesen, dass er einer von ihnen sei und habe mit der Mannschaft die nationale Meisterschaft und die Champions League gewonnen. Die „GQ“-Awards finden am 1. Dezember als Dinnergala in Berlin statt.

Neben Alaba wird als einer der weiteren Preisträger auch der Filmstar Eddie Redmayne („Die Entdeckung der Unendlichkeit“) geehrt. Er fiel 2022 als Krankenpfleger und Serienmörder Charles Cullen im Netflix-Film „The Good Nurse“ auf.

Das Magazin „GQ“ hat international viele Ausgaben, darunter in den USA, Großbritannien, Mexiko und China. In Deutschland werden die „Männer des Jahres“ schon zum 24. Mal geehrt.