Tochter Janina Michalke neben dem Grab.
Foto: Sabine Gudath

BerlinDer Grabstein des bekannten Boxers Graciano „Rocky“ Rocchigiani ist auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof in Schöneberg enthüllt worden. Es ist eine große Stele mit zwei Boxhandschuhen auf der Oberseite. Um das Grab herum sind rote Seile gespannt: Es soll einen Boxring darstellen.

Auf dem Stein steht: „In liebevoller Erinnerung an unseren Weltmeister *29.12.1963  †1.10.2018“. Es hatte ursprünglich Unstimmigkeiten in der Familie über das Aussehen des Grabs gegeben. Vor zwei Jahren war der Boxer bei einem Unfall in Sizilien ums Leben gekommen.

Etwa 30 Personen waren bei der Enthüllung anwesend. „Jetzt wird mein Vater gewürdigt, wie er es verdient hat“, so Tochter Janina Michalke. Der Schmerz werde nicht vergehen, aber damit müsse man sich abfinden.

Graciano Rocchigiani  wurde zweimal Welt-und einmal Europameister.  Seine Kämpfe gegen Henry Maske sahen über 13 Millionen Zuschauer.