Schönefeld - Die rund 1200 Quadratmeter große Produktionshalle einer Döner-Fabrik nahe Berlin ist abgebrannt. Als die Einsatzkräfte am Montagabend anrückten, habe die Halle in Schönefeld-Großziethen schon in voller Ausdehnung gebrannt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Wegen der sehr starken Rauchentwicklung sollten Anwohner Türen und Fenster geschlossen halten. Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen nicht. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot von mehr als 20 Feuerwehr- und Rettungswagen vor Ort und konnten das Feuer in der Nacht löschen, wie es am frühen Dienstagmorgen hieß.

Die Brandursache war noch offen. Ermittler konnten den Brandort zunächst nicht betreten.